Taylorpolynome

In diesem Applet soll dargestellt werden, warum ganzrationale Funktionen eine sinnvolle Funktionenklasse für eine intensive Betrachtung sind.
Durch verschieben des roten Punktes auf dem Schieberegler (n) kann der Grad der ganzrationalen Funktion g(x) von 0 bis auf 20 erhöht werden.
Durch Rechtsklick auf den Graphen der Funktion f(x) kann diese umdefiniert werden.

Sorry, the GeoGebra Applet could not be started. Please make sure that Java 1.4.2 (or later) is installed and activated. (click here to install Java now)

Tipp:
1.) Nach einem Klick auf den roten Punkt, kann n durch bedienen der Pfeiltasten links und rechts um 1 erhöht bzw. veringert werden.
2.) Der Graph der Funktion kann auch durch gedrückthalten der linken Maustaste verschoben werden.

Hintergrundinformationen:
Das Polynom g(x) nähert die Funktion f(x) nach dem Verfahren der Taylorpolynome an der Stelle x=0 an. f(x) muss an der Stelle x=0 mindestens 20 mal differenzierbar sein.

Peter Scholl, 05.02.07, Erstellt mit GeoGebra